Bühnenbild_BRK_KF_4.jpg
SchnelleinsatzgruppenSchnell-Einsatz-Gruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Engagement
  2. Für Sie im Einsatz
  3. Schnelleinsatzgruppen

Schnelleinsatzgruppen (SEG)

Eine Massenkarambolage auf der Autobahn, eine Überschwemmung oder der Ausfall kritischer Infrastruktur – Menschen in Not können sich auf die Bereitschaften des Bayerischen Roten Kreuzes verlassen.

Mit der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) werden taktische Einsatzeinheiten bezeichnet, die im Rahmen des Katastrophenschutzes, bei erhöhtem Bedarf an Helfern und zur Gefahrenabwehr alarmiert werden können. Fahrzeuge und Material werden hierfür vom Bund und dem Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt.

Spezialisten für kleine und große Notfälle

Die Bereitschaften sind auf alle Arten von Notfällen und Einsätzen vorbereitet. Mit rund 160.000 ehrenamtlichen Helfern sorgen die Bereitschaften mit dafür, dass sich die Menschen in Deutschland auf die geschlossene DRK-Hilfekette aus Beraten, Vorsorgen, Retten, Betreuen, Pflegen und Nachsorgen verlassen können.

Schnelleinsatgruppen (SEGn) der BRK Bereitschaft Kaufbeuren

Im Auftrag der zuständigen Kreisverwaltungsbehörden stellen wir für die Stadt Kaufbeuren und den angrenzenden Landkreis Ostallgäu eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) Behandlung und eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) Transport.

Die Mitglieder der Schnelleinsatzgruppen sind in ständiger Fortbildung und verfügen über einen Funkmeldeempfänger und ein zusätzliches Alarmierungssystem per Mobiltelefon. Klar definierte Abläufe und ein eingespieltes Team sichern ein schnelles Ausrücken der Einheiten - im Idealfall binnen weniger Minuten. 

Die Schnelleinsatgruppen (SEG) Behandlung

Die SEG Behandlung unterstützt die rettungsdienstliche Versorgung bei einer Vielzahl von Verletzten und Erkrankten. Sie gliedert sich in zwei Sanitätstrupps, einen Gerätewagen Sanität (GW San) und einem Mannschaftstransportwagen (MTW). Die SEG Behandlung führt dringend benötigtes medizinisches Material, sowie Zelte, Tragen, Decken, Sauerstoffgeräte, Infusionen, Verbandstoffe usw. an die Einsatzstelle und unterstützt den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patienten. Die SEG Behandlung ist für die Versorgung von bis zu 25 Verletzten ausgelegt.

Die SEG Behandlung wird von einem Gruppenführer taktisch geführt. Dieser hat als Unterstützung einen Truppführer zur Seite. Mit weiteren acht Helferinnen und Helfern  ergibt sich so eine Gesamtstärke dieser Einheit von zehn Helferinnen und Helfern.

Die Personalstärke der Einheit 1 / 1 / 8 / 10

Ein regelmäßiges Üben, Aus- und Weiterbildungen bestimmen den Alltag in der SEG Behandlung. Besonders interessant sind in dieser Einheit die Anforderungen, die ein Helfer erfüllen muss. Zum einen wird hier der medizinisch qualifizierte Helfer gebraucht, der bei der Versorgung der Patienten auch selbstständig arbeiten kann. Zum anderen wird aber auch der Helfer gebraucht, der sich mit der Technik (z. B. Zelt, Heizung, Stromerzeuger, usw.) auskennt.

Die Schnelleinsatgruppen (SEG) Transport

Die SEG Transport transportiert Verletzte und Kranke zur weiteren medizinischen Versorgung in Entsprechende Kliniken und Einrichtungen.

Sie besteht aus zwei Kranktransportwagen (KTW). Die SEG Transport kann bis zu vier Verletzte oder Erkrankte transportieren.

Die SEG Transport ist eine eigene taktische Einheit. Pro Fahrzeug kommen hier zwei Helferinnen oder Helfer zum Einsatz.

Die Personalstärke der Einheit: 0 / 0 / 4 / 4

Die Fahrzeuge sind mit einer medizinischen Ausstattung ausgerüstet, die es der Fahrzeugbesatzung auch erlaubt, Erstversorgungsmaßnahmen durchzuführen. Bei der SEG Transport ist eine medizinische Qualifikation der Besatzung von großer Bedeutung